Stachelbeeren - die saure Süße!


Stachelbeere Hof Moorhörn

Die Stachelbeeren waren etwas aus der Mode gekommen und für viele nur noch eine Erinnerung an Omas leckeren Kuchen. Doch inzwischen steigt ihre Beliebtheit wieder! Was auch daran liegt, dass es inzwischen stachellose Züchtungen gibt. Wir haben beides!

 

Unsere Sorten

 

Invicta … die Grüne

Erntezeit: Mitte Juni – Mitte Juli

 

Die Invicta hat gelb, grüne mittelgroße Früchte. Je nach Verwendungszweck erntet man Stachelbeeren in unterschiedliche Reifestadien: Grüne, noch nicht ausgewachsene Früchte eignen sich besonders gut zum Einkochen und als Kuchenbelag, da sie dann noch ihren herrlich sauren Geschmack haben.

 

Für Konfitüren und Gelees dürfen die Früchte etwas länger am Strauch bleiben.
Dann werden sie heller und süßer und erreichen ihre volles Aroma.

 

Pax … die Rote

Erntezeit: Anfang Juli – Ende Juli

 

Die Pax hat rote, große Früchte und ist nahezu dornenlos. Diese Sorte bauen wir seit 2012 an und haben uns sofort in sie verliebt! Auch bei ihr gibt es wie bei der Sorte Invicta zwei Reifestadien.

Rote Stachelbeere Hof Moorhörn

Stachelbeeren sind gesund und enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Fruchtsäuren. Sie enthalten viel Kalium und können den Blutdruck senken. Ihre essbaren Kerne liefern Ballast und Schleimstoffe, welche eine darmreinigende Wirkung haben.

 

Auf Grund der hohen Nachfrage und unserer Verliebtheit in die rote süß-saure Frucht haben wir 2016 unsere Stachelbeer-Anbaufläche erweitert. Und spätestens wenn Sie unsere leckere Stachelbeer-Vanille Konfitüre, unser Stachelbeergelee oder unsere Stachelbeer-Baisse-Torte im Café gekostet haben … dann werden auch Sie sich verlieben!